DSL-Tarifrechner - finden Sie den passenden Tarif
Welche Geschwindigkeit wünschen Sie?
 
 
 
 
(Angebot der zutreffenden Tarife unverbindlich anschauen)

Günstige Telefonanbieter

In letzter Zeit hat Ihre Telefonrechnung astronomische Höhen erreicht, weil der Nachwuchs die Schwelle zum erwachsen werden überschreitet und stundenlang an der Strippe hängt für Sachen, die er sich auch getrost unter vier Augen erzählen könnte? Egal, da hilft nur Augen zu und durch! Damit die Phase aber nicht für Sie zu teuer wird, können Sie sich günstige Telefonanbieter suchen.

Im oben beschriebenen Fall lohnt sich sicherlich der Abschluss eines Flatrate Tarifs. Dann zahlen Sie monatlich einen Pauschalpreis und müssen sich bei Rechnungseingang nicht jedes Mal von neuem die Haare raufen. Allerdings gilt die Leistung nur für gewählte Festnetznummern innerhalb Deutschlands. Für Mobilfunk- und Sonderrufnummern gelten die vom Telefon Anbieter festgelegten Preise.
Mit Hilfe eines Tarifrechners kann der wechselwillige Kunde einfach und bequem vom heimischen PC aus den zu ihm passendsten Tarif suchen. Im Prinzip wird eine Telefonflat immer zusammen mit einer DSL Flatrate angeboten. Diese Tarifmodelle sind aber sogar für Einzelpersonenhaushalte erschwinglich. In einer Wohngemeinschaft fallen die für die Flatrate anfallenden Kosten kaum noch auf.

Beim Telefonanbieter Vergleich müssen in einer Maske bestimmte Angaben gemacht werden. So müssen Sie z.B. ihre Ortsvorwahl angeben, damit überprüft werden kann, ob der Tarif bei Ihnen überhaupt angeboten wird. Außerdem muss man sich noch für eine DSL Geschwindigkeit entscheiden. Hier gibt es unter anderen die Optionen DSL 1.000, 2.000, 6.000 und 16.000.

Geschwindigkeiten bis zu 2 Mbit/s eignen sich für Leute, die nur auf schnellen Seitenaufbau Wert legen und gelegentlich im Netz unterwegs sind. Benutzen Sie das Internet regelmäßig, wollen Internettelefonie sowie Onlinespiele betreiben, Livestreams betrachten und viele Daten runterladen, sollten es schon 6 Mbit/s sein.
In Mehrpersonenhaushalten können, wenn ein Router vorhanden ist, dann sogar mehrere Leute gleichzeitig im Internet unterwegs sein, ohne das darunter die Verbindung nennenswert leidet. Für 16 Mbit/s muss man am tiefsten in die Tasche greifen. Aber für wahre Internetjunkies sollte dies kein Hinderungsgrund sein. Bei einem solchen Tempo ist das Triple Play möglich. Dann kann über Breitband telefoniert, gesurft und Fernsehen geschaut werden. Der Vorteil an dem Ganzen liegt darin, dass nur noch ein Versorger für alles Zuständig ist. Andere Ansprechpartner fallen weg.