DSL-Tarifrechner - finden Sie den passenden Tarif

(Angebot der zutreffenden Tarife unverbindlich anschauen)

DSL Wechsel: Bei uns kostenlos und kinderleicht

Auch im Laufe diesen Jahres sind die Preise für DSL Tarife und deren Nutzung noch einmal um einiges gesunken. Da stellt sich vielen Verbrauchern immer die Frage, wie man seine eigenen Kosten senken kann, und sich den günstigsten Anbieter sichern kann.

Auch wenn man bereits einen DSL Anschluss zu Hause hat, kann man, sofern der Vertrag es erlaubt, problemlos den Anbieter oder den Tarif wechseln.

DSL Tarif wechseln

Bei einem Tarifwechsel muss man sich in der Regel einfach nur an seinen Anbieter wenden, und dann sollte es völlig unkompliziert sein, den Tarif mit der nächsten Rechnung umzustellen. In Ausnahmefällen kann man als bereits bestehender Kunde gewisse Sonderangebote und neue Tarife nicht in Anspruch nehmen. Diese Tarifpolitik ist aber eher selten, normalerweise kann man seinen aktuellen Tarif immer umstellen lassen.

Wenn man also zu einem neuen Anbieter wechseln möchte, dann hat man zwei Möglichkeiten.

Die eine Möglichkeit ist, sich über DSL-Pakete zu informieren. Mit einem dieser Pakete bekommt man sowohl die Anschlussgebühren für den DSL-Anschluss als auch die Internetgebühren neu berechnet. Wenn man sich dann z.B. für eine kostengünstige DSL Flatrate entscheidet, bietet sich ein enormes Einsparpotential. Was man jedoch nicht vergessen sollte, sind die Grundgebühren für einen kostenpflichtigen analogen oder digitalen Telefonanschluss, die weiterhin an die Deutsche Telekom zu entrichten sind.

Anbieterwechsel

Die zweite Möglichkeit ist, zu einem komplett anderen Internetprovider zu wechseln, indem man sich eines der so genannten Komplett-Pakete bestellt. Bei einem solchen DSL Wechsel fallen zukünftig keine Grundgebühren mehr bei der Deutschen Telekom AG an, sondern man zahlt die anfallenden Gebühren komplett an den neuen Anbieter, der dann in der Regel DSL und Telefonie aus einer Hand bietet. Es gibt einige Anbieter in Deutschland, bei denen man sowohl den Telefonanschluss als auch den DSL-Anschluss gestellt bekommt. In vielen Fällen kann man beides auch als Flatrate kombinieren.

Triple-Play

Nicht mehr so neu, aber noch nicht so viel genutzt, sind sog. Triple-Play-Anschlüsse, die es dem Verbraucher ermöglichen, drei verschiedene Leistungen, nämlich Fernsehen, Telefonie und Internet, über eine einzige Leitung zu beziehen. Voraussetzung dafür ist allerdings ein modernisierter Kabelanschluss und damit die Verfügbarkeit der Angebote vor Ort. Einige führende Kabelanschluss-Anbieter bieten ihren Kunden mittlerweile Komplett-Pakete mit diesen Leistungen an, die aufgrund der sehr hohen Bandbreite eines modernisierten Kabelanschlusses sehr gut nutzbar sind.

Der Vorteil liegt auf der Hand. Dadurch, dass man als Verbraucher nur noch an einen Anbieter zahlt, hat man für alle Komponenten die volle Kostenkontrolle, vor allem wenn man sich die Leistungen selbst noch mit Flatrate-Angeboten für Telefonie und Internet kombiniert. Dann hat man nur noch monatliche Festkosten, mit denen es sich sehr gut rechnen lässt.

Achten Sie auf das Kleingedruckte im Vertrag

Worauf man aber ein Auge haben sollte, ist immer das Kleingedruckte. Teilweise haben die Pakete Laufzeiten von bis zu zwei Jahren, womit man sich dann doch recht lange an einen Anbieter bindet. Sofern die DSL Angebote stimmen, ist das auch in Ordnung. Nur ist man dann natürlich nicht mehr ganz so flexibel, wenn die Preise das nächste Mal sinken, und man gerne dieses Angebot dann auch wieder wahrnehmen möchte.