DSL-Tarifrechner - finden Sie den passenden Tarif

(Angebot der zutreffenden Tarife unverbindlich anschauen)

Flatrate Vergleich: Auch bei der Flat gibt´s Unterschiede

Mittels einer DSL Flatrate kann man zeit- und volumenunabhängig im Internet surfen. Man hat also nicht wie früher die Zeit im Nacken. Eine Flatrate wird ermöglicht, indem die Wenig- die Vielnutzer finanzieren.

Aber auch für Wenig Nutzer hat eine Flatrate Vorteile. So muss man wenigstens nicht ewig beim Seitenaufbau warten, sondern kann schnell zwischen den Domains wechseln. Flatrates werden heute nur noch in Zusammenhang mit DSL angeboten, für ISDN ergeben sie kein Sinn.

Denn wer viel herunterladen möchte, will dies auch in möglichst kurzer Zeit tun. Da ist die langsame ISDN-Geschwindigkeit vielen ein Dorn im Auge gewesen. Insofern hat sich dieses Modell nicht durchgesetzt, zumal die DSL Tarife im Laufe der Zeit immer erschwinglicher wurden.
Zum Flatrate Vergleich kann man unseren DSL Rechner benutzen. Dieser ist praktischer, als sich durch die einzelnen Seiten der Internetprovider zu lesen. Der Rechner bringt alles auf den Punkt und macht die DSL Angebote in Listenform vergleichbar.

Hat man einen DSL Rechner gefunden, muss man ein paar Informationen in die Suchmaske eingeben. Da wäre z.B. die Postleitzahl, mit deren Hilfe überprüft wird, ob in Ihrem Gebiet überhaupt DSL zur Verfügung gestellt werden kann.
Denn manchmal kommt es vor, dass ein Haushalt nicht mit der Breitbandtechnik versorgt werden kann. So wurden z.B. in den 90er Jahren in Ostdeutschland Glasfaserkabel verlegt, die sich aber nicht für die DSL-Technik eignen. Ob an einem bestimmten Standort DSL genutzt werden kann, hängt maßgeblich vom Ausbau der örtlichen Vermittlungsstellen mit ausreichend viele Ports ab.
Von Bedeutung ist die Länge der Leitung zwischen Teilnehmer und Vermittlungsstelle. Je länger diese ist, desto schwächer werden die DSL-Signale. Hat die Leitung einen großen Durchmesser, wirkt sich dies positiv auf die Qualität des DSL Empfangs aus. Die Anzahl der in selben Anschlussgebiet wohnenden Teilnehmer hat Einfluss auf die Interferenzen zwischen den einzelnen DSL-Verbindungen. Ca. 90% der Haushalte können laut der Deutschen Telekom mit DSL versorgt werden.

Beim Flatrate Vergleich muss nun nur noch die gewünschte Verbindungsgeschwindigkeit angegeben werden. Wählbar sind die Modelle DSL 1.000, 2.000, 6.000 und 16.000. Legen Sie nur Wert auf einen schnellen Seitenaufbau, reicht eine Geschwindigkeit von bis zu 2 Mbit/s. So können ohne großen Zeitaufwand täglich Emails und Kontobewegungen abgefragt werden. Wohnen Sie hingegen in einem Mehrpersonenhaushalt, ist ein Anschluss mit 6 Mbit/s ideal. Dann können mehrere Personen geleichzeitig surfen, ohne das die Verbindung darunter leiden muss. Internettelefonie und das Betrachten von Livestreams verläuft flüssig. Die 16 Mbit/s Verbindung ist Voraussetzung für Triple Play.
Der Flatrate Vergleich differenziert zwischen einfachen DSL Flatrates, einer Doppelflat mit einer Festnetzflaterate oder gar eine Flatrate mit DSL, Telefon und Handy.